Zahngesundheit: Informationsmaterial für Eltern und Fachkräfte

Zahngesundheit: Informationsmaterial für Eltern und Fachkräfte

Gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch sind für die Allgemeingesundheit und die gesamte Entwicklung von Kindern wichtig. Alle Kinder in Nordrhein-Westfalen sollen eine gleiche Chance auf gesunde Zähne haben. Hier finden Sie Informationsmaterial für Eltern und Fachkräfte.

Tägliches Zähneputzen in der Kindertagesbetreuung

Das Kinder- und Jugendministerium hat gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium das Thema Zahngesundheit aufgegriffen und Informationen zu einer nachhaltigen Verbesserung der Mundhygiene zusammengestellt. Mit einem Flyer und weiteren Materialien möchten wir pädagogische Kräfte und Eltern motivieren und unterstützen, das tägliche Zähneputzen zu fördern und in den Tagesablauf in Kindertageseinrichtungen, in der Kindertagespflege und zu Hause zu integrieren.

Folgende Materialien wurden entwickelt und stehen Ihnen zum Download bereit:

Zähneputzen auch in Corona-Zeiten

Erstmalig liegen repräsentative karies-epidemiologische Daten der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege e.V., für jüngere Altersgruppen vor: Bundesweit weisen 13,7 % der 3-Jährigen bzw. 46,2 % der Kinder bei der Einschulung Karies auf. Diese Ergebnisse zeigen deutlich, dass der Anteil der Kinder mit kariesfreiem Gebiss mit zunehmenden Alter der Kinder im Kindergarten und Einschulungsalter bundesweit deutlich abnimmt. Vor allem Kinder aus sozial benachteiligten Bevölkerungsschichten sowie Kinder mit Migrationsgeschichte sind überproportional von Karies betroffen.

Milchzähne sind wichtig für den gesunden Start der bleibenden Zähne. Die Milchzähne haben nicht nur Kaufunktion; sie sind wichtiger Platzhalter für die bleibenden Zähne. Nur mit intaktem Milchgebiss lernt ein Kind richtig sprechen und erfährt eine gesunde Entwicklung. Die beste Kariesprophylaxemaßnahme ist das tägliche und gründliche Zähneputzen mit fluoridierter Zahnpasta. Da ein Teil der Kinder zu Hause nicht an regelmäßige Mund- und Zahnpflege herangeführt wird, können - dem Grundgedanken „Health in all Policies“ folgend - die Kindertageseinrichtungen und Grundschulen hier im Sinne der gesundheitlichen Chancengleichheit sozialkompensatorisch wirken. 

Das Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Universitätsklinik Bonn hat Hygieneempfehlungen für das Zähneputzen in Kindertageseinrichtungen veröffentlicht. Gute Mundhygiene trägt mit dazu bei, die Abwehr gegen Infektionen zu stärken. Auch deswegen wird das tägliche Zähneputzen in Kinder-Gemeinschaftseinrichtungen ausdrücklich empfohlen. Hygienische Vorschriften und Mindestabstandshaltungen gewinnen daher an essentieller Bedeutung, damit kariesvorbeugende Prophylaxemaßnahmen trotzt der Corona-Pandemie umgesetzt werden können. Vor diesem Hintergrund wurden im Zusammenwirken mit renommierten Expertinnen und Experten Hygieneempfehlungen für das tägliche Zähneputzen in Gemeinschaftseinrichtungen unter den Bedingungen der COVID 19-Pandemie veröffentlicht.