Kindertagesbetreuung und Frühe Bildung

Kindertagesbetreuung und Frühe Bildung

Die Landesregierung setzt auf frühe Förderung von Anfang an. Frühkindliche Bildung hat daher einen hohen gesellschaftspolitischen Stellenwert.

Für eine gute Zukunft

Schon in der frühen Kindheit werden die Grundlagen für eine erfolgreiche Entwicklung von Kindern gelegt. Ziel der Landesregierung ist es, allen Kindern von klein auf bestmögliche Bildungschancen zu eröffnen. Die Kindertagesbetreuung leistet dazu einen wesentlichen Beitrag.

Der frühe Zugang zu guter Bildung, Erziehung und Betreuung eröffnet Chancen für eine bestmögliche Zukunft unserer Kinder. Qualitativ gute und verlässliche Kinderbetreuungsangebote unterstützen und erleichtern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Der bedarfsgerechte Ausbau der Betreuungsplätze und die Verbesserung der Qualität der frühen Bildung sind deshalb zwei eng zusammenhängende Schwerpunkte des Ministeriums.

Für das Kindergartenjahr 2020/2021 wurden 207.737 Plätze für unterdreijährige Kinder angemeldet, davon sind 143.304 Betreuungsplätze für unterdreijährige Kinder in Kindertageseinrichtungen und 64.433 in Kindertagespflege angemeldet. Im Kindergartenjahr 2020/2021 stehen für die überdreijährigen Kinder 521.563 Betreuungsplätze zur Verfügung. Davon entfallen 516.742 Plätze auf Kindertageseinrichtungen und 4.821 auf Kindertagespflege.

Die Landesregierung wird den Ausbau auch weiterhin dauerhaft unterstützen und in die Qualität der frühkindlichen Bildung investieren.